zum Menü(Alphabet)

Plätze

(Zur Darstellung: Nicht mehr vorhandene Plätze oder Platznamen sind in Klammern gesetzt und der Name ist mit grauen Buchstaben geschrieben. Die rezenten Plätze sind nahezu vollständig aufgelistet; Vollständigkeit kann aber nicht zugesichert werden, zumal in einer großen Stadt Neu- und Umbenennungen an der Tagesordnung sind. Ergänzende oder berichtigende Mitteilungen sind hier wie überall erwünscht.)

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Z

A

(Achteck s. Octogon
Adenauerpl. mit gleichnamiger U-Bahnstation (U7)
Adlerpl.
Adolf-Scheidt-Pl.
Alarichpl.,
Albert-Schweitzer-Pl.
Alboinpl.
Alexanderpl. mit gleichnamiger S- und U-Bahnstation
Alfred-Döblin-Pl.
Alice-Salomon-Pl. (Hell.)
(Alsenpl. (1867-1978) am Nordrand des Tiergartens, dort KR Generalstabsgebäude WR
    Reichsministerium des Inneren)
Altlandsberger Pl .(Marz.)
Amtsgerichtspl. (Charl.) 1907: KL134,135
Andreas-Hofer-Pl. (Pank.)
(Andreaspl. KL19)
Andreaspl. (Friedhn.)
Antonpl. (Weiß.)
Anton-Saefkow-Pl. (Libg.)
Arkonapl. (Mitte)
(Arminiuspl. (Tiergarten) 1879-93, jetzt Arminiusstr..
Arndtpl. (Adlhf.)
Arnimpl. (Prenzl.Bg.)
Arnswalder Pl .(Prenzl.Bg.)
Askanischer Pl.; 1927: KL63
Asternpl.
Attillapl.
Augsburger Pl.
Augustapl.
August-Bier-Pl.
Augustenburger Pl. um 1900 zwischen der damals neu angelegten Föhrer Str. und
    Amruner Str., vor dem Rudolf-Virchow-Krhs.; 1910: KL75
(Auguste-Viktoria-Pl. vor 1891 Gutenbergpl., nach 1947 Breitscheidpl.; 1905: KL118,
    1925: KL119


B

Bahnhofpl. (Hermsdorf)
Ballonpl. (Weiß.)
(Baltenpl. (Friedrhn.), seit 1947 Bersarinpl. 1934:§)
Balzerpl. (Marz..)
Barbarossapl. (Schbg.) 1912: KL105
Barnimpl.,
Barschelpl.
Bat-Yam-Pl.
Bautzener Pl.
Bayerischer Pl. (Schbg.) mit gleichnamiger U-Bahnstation (U4, 7); 1909: KL107, 1912: KL106
Bebelpl.
Begonienpl.
(Belle-Alliance-Platz vor 1815 als "Rondell" bezeichnet, heute Mehringpl.; 1904:
    KL60,61)
Bergheimer Pl .
Berkaer Pl.
Berlinickepl.
Bernhard-Lichtenberg-Pl.
Bernkastler Pl.
Bersarinpl. (Friedhn.), bis 1947 Baltenpl.
Bertolt-Brecht-Pl. (Mitte),
Birger-Forell-Pl.
Birkenpl.
Bismarckpl. (Spandau)
Bismarckpl. (Wilm.)
Blochpl.
Blücherpl. 1907: KL60,
Bocksfeldpl.
Boddinpl.
Boschpoler Pl. (Marz.)
Boxhagener Pl. (Frdrhn.)
Brabanter Pl.
Brandenburgpl.
Branitzer Pl.
Brauerpl.
Braunellenpl. (Trept.)
Breite Str. entstand aus der Dorfaue von Schmargendorf; 1905: KL98
Breitenbachpl. mit gleichnamiger U-Bahnstation (U1)
Breitscheidpl. bis 1947 Auguste-Viktoria-Pl.
Breslauer Pl.
Brixpl.
Brunnenpl.
Brunowpl.
Buddepl.
Bundespl. mit gleichnamiger S-Bahnstation (Südring)
Buschrosenpl.


C

Cardinalpl.
Carmerpl. (Steglitz) dreieckig; 1905: KL110
Cecilienpl.
Chamissopl.
Correnspl.
Cosimapl.
Cottbusser Pl.
(Corbièrepl. (Wedding) 1887-1994


D

Danewendpl.
Dennewitzpl.
(Dernburgpl. 1913: KL136
(Dönhoffpl. 1907,13: KL56,57)
Donnersmarckpl
Dorfaue (Müggelhm.) 1907: KL96
Dorfpl.(Trept.)
Dubrowpl.
Dürerpl.


E

Ebersdorfer Pl.
Eckernförder Pl.
Eduard-Müller-Pl.
Ehrenfelder Pl. (Trept.)
Eichbuschpl. (Trept.)
Ekensunder Pl.
Ekhofpl. (Köp.)
Elcknerpl. (Köp.)
Elsapl. (Hohensch.)
Elsterpl.
Elsterwerdaer Pl. (Marz.)
Emser Pl.
Emser Pl.
Emstaler Pl.
Epensteinpl.
Ernst-Reuter-Pl. (Charl.), vormals dort das "Knie". Runde Rasenfläche mit Flächen von 10*10m aus basalt, Beeten, einzelnen Bäumen und 2 Wasserflächenmit Fontänen, Zugang von der U-Bahnstation (U2, 12)gleichen Namens; WI28
Esperantopl.
Essenpl. (Köp.)
Eyke-von-Repkow-Pl.


F

Falkenpl.
Falkenseer Pl.
Falkpl. (Prenzl.Bg.)
Fasanenpl.
Fehrbelliner Pl. mit gleichnamiger U-Bahnstation (U1,7)
Fellbacher Pl.
Ferdinand-Friedensburg-Pl.
Flinsberger Pl.
Földerichpl;
Forckenberckpl. (Friedrichshn.)
("Forum Fridericianum<")
Frans-Hals-Pl. (Hell.)
Franz-Mehrimg-Pl. (Friedrichshn.) bis 1972 Küstriner Pl.
Franz-Neumann-Pl.
Freiapl. (Libg.)
Friedenspl.
Friedrich-Engels-Pl. (Pank.)
Friedrichsbrunner Pl.
Friedrichsruher Pl.
Friedrich-Wilhelm-Pl. mit gleichnamiger U-Bahnstation (U9)
Fritz-Lang-Pl. (Hell.)
Fröbelpl. (Prenzl.Bg.)
Fürstenpl.
Futranpl. (Köp.)


G

Garziner Pl .(Marz.)
Gendarmenmarkt
George-Grosz-Pl.
(Georgenkirchpl. 1904: KL41)
Georgipl. (Charl.)
Germanenpl. (Trept.)
Germersheimer Pl.
Gierkepl
Gnomenpl. (Weiß)
Goebelpl.
Göschenpl.
Goslarer Pl.
Graffpl.
Grazer Pl.
Grieser Pl.
Großer Stern seit 1939 dort die um eine Trommel erhöhte Siegessäule
Gustav-Mahler-Pl
.
Gustav-Müller-Pl.
(Gutenbergpl. 1889 angelegt, 1891 > Auguste-Viktoria-Pl.


H

Habermannpl.
Hackescher Markt mit gleichnamiger S-Bahnstation
Händelpl.
Hagenpl.
Hamburger Pl. (Friedenau) 1912: KL112
Hammarskjöldpl.
Hanns-Braun-Pl.
Hansapl.mit gleichnamiger U-Bahnstation (U9)
Hans-Rosenthal-Pl.
Hardenbergpl. Der Vorpl. des Bahnhofs Zoologischer Garten (1907: KL121))trägt diese
    Bezeichnung erst seit 1958, bis dahin war er ein Teil der Joachimstaler Str.
Hausvogteipl. mit gleichnamiger U-Bahnstation (U2);1895: KL13,
Hegelpl. (Mitte)
Heidelberger Pl. mit gleichnamiger S-Bahnstation (Südring)
Heinrich-Heine-Pl. (Mitte)
Heinrich-Mann-Pl. (Pank.)
Heinrichpl.
Helene-Jung-Pl. (Neuk.)
Helene-Weigel-Pl. (Marz.)
Hellebergepl.
Helmholtzpl. (Prenzl.Bg.)
Helsingforser Pl. (Friedrichshn.)
Hendrichpl. (Libg.)
Henry-Dunant-Pl.
Henriettenpl.
Hermann-Ehlers-Pl.
Hermannpl. mit gleichnamiger S-Bahnstation (Südring);1907: KL94; 1910: KH2; 1925: KH3; 1931: KL95
(Hindenburgpl 1934- ~1960, vorher und nachher Pl. der Republik)
Hermann-Wundrich-Pl.
Herrfurthpl.
Herthapl. (Pank.)
Hertzbergpl.
Hindemithpl. (Charl.)
Hindenburgpl.
Hoffmann-von-Fallersleben-Pl.
Hohenstaufenpl.
Hohenstaufenpl. 1907: KL92, 93
Hohenzollernpl. (Temp.)
Hohenzollernpl.(Wilm.) mit gleichnamiger U-Bahnstation (U1); 30er Jahre:KL21
Hohenzollernpl.(Zehl.)
Holzmannpl
Hortensienpl.
Hülsenpl. (Libg.)
Hugenottenpl. (Pank.)
Humannpl. (Prenzl.Bg.)


I

Imchenpl.,
Innsbrucker Pl. mit gleichnamiger S-Bahnstation (Südring) undU-Bahnstation (U4)
Iselbergpl.


J

Jakob-Kaiserpl.
Joachimstaler Pl. erst nach 1945 wurde die kleine dreieckige Straßenverbreiterung an
    der Einmündung der Augsburger und der Joachimstaler Str. in den Kurfürstenstr.
    (1924: KL120) so benannt.
Jochempl.
Johannapl.
Johanneskirchpl.
John-F-Kennedy-Pl.
Joseph-Joachim-Pl.
Jugendpl.
Julius-Morgenroth-Pl.


K

Käthepl. (Hohenn.)
Kaiserpl. (Wilm.) 1912: KL115
(Kaiser-Franz-Joseph-Pl., vorher Pl.am Opernhaus, 1936 in die Lindenzählung
    einbezogen,1947 Bebelpl.),
(Kaiser-Friedrich-Pl. heute Südstern, 1911: KL90
Kaiser-Wilhelm-Pl. (Schbg.); 1912: KL100
Kaiser-Wilhelm-Pl. (Zehl.)
Kamisardenpl. (Pank.)
Karl-August-Pl. (Charl.) 1907: KL132
Karl-Marx-Pl.
Karlpl. (Mitte)
Karolingerpl.
Kemperpl. mit dem Rolandbrunnen, 1904: KL82,1925: KL77, 1933-45 in Skagerakpl.
    umbenannt)
Kiepertpl.
Kirchpl.
Kissingenpl. (Pank.)
Kissingerpl.
Klausenerpl.
Klingsorpl.
Klinkepl.
Knauspl.
("Knie" Knick in der Verbindung vom Berliner Schloß zum Schloß Charlottenburg;
    Bezeichnung etwa seit 1830, vorher "Umschweif"; heute befindet sich dort der
    Ernst-Reuter-Platz; 1931: KL126
(Köllnischer Fischmarkt ältester Platz Köllns)
Kokoschkapl.
(Königspl. vor 1867 als Exerzierpl. vor dem Brandenburger Tor , auf dem K. stand die
    Siegessäule, KL78, 1926 Platz der Republik, 1910: KL65)
Königin-Luise-Pl.
Konzerpl.
Koppenpl. (Mitte)
Körnerpl. (Marz.)
Krampaspl.
Kranoldpl. (Neuk.)
Kranoldpl. (Stegl.)
(Küstriner Pl. seit 1972 Franz-Mehring-Pl.;1906: KL38
Kuno-Fischer-Pl.
Kurt-Schumacher-Pl.
Kurt-Weill-Pl.


L

(Landsberger Pl. 1903:KL36)
Lauenburger Pl.
Lausitzer Pl.
Lehniner Pl.
Lehnitzpl. (Hell.)
Leipziger Pl. (Mitte)
Leo-Blech-Pl.
Leon-Jessel-Pl.
Leopoldpl. (Temp.)
Leopoldpl. (Wedd..)
Lessingpl.
Lettepl.
Leuthener Pl.
("Lindenforum" )
Lipschitzpl.
Liselotte-Berger-Pl.
Loeperpl. (Libg)
Lohmühlenpl.
Lortzingpl.
Los-Angeles-Pl.Auf dem Dach einer Tiefgarage ein moderner Garten in geometriscgen Formen mit einem Portal aus gelben Klinkern und und sandigen Kinderspielplätzen. WI 26
Lossebergpl. (Weiß.)
Louise-Schroeder-Pl.
Ludolfingerpl.
Ludwig-Barnay-Pl.
Ludwig-Beck-Pl.
Ludwigkirchpl. (Wilm.) mit der katholischen Kirche St-Ludwig (1897 geweiht).1912: KL114
Luisenpl. vor dem Schlöss Charlottenburg, heute Parkplatz; 1907: KL131, 1919: KL130
(Luisenpl. 1838-1932, dann Robert-Koch-Pl. 1905: KL73, Lustgarten
Lutherpl.
Lützowpl.(seit 1869) 1905: KL80, 1907: KL83KL125,


M

Magdeburger Pl.
Mandrellapl. (Köp.)
Marheinekepl.
Mariannenpl. 490 m lang, mit der Mariannenkirche,¥ 1864-69; 1905: KL89, 1908: Kl88
Marienpl.
Märkischer Pl. (Mitte)
Marktpl. (Adlhf.)
Markuspl. (Steglitz) 1912: KL111
Markus-Reich-Pl. (Weiß),
Marlene-Dietrich-Pl.
Mathilde-Jakob-Pl.
Matthäikirchpl.
Max-Beckmann-Pl.
Max-Josef-Metzger-Pl.
Mehringpl. vormals Belle-Alliance-Platz
Melanchthonpl.
Mettmannpl.
Metzpl.
Mexikopl. mit gleichnamiger S-Bahnstation
Meyerinckpl.
Michaelkirchpl. (Mitte)
Mierendorffpl.
Mirbachpl. (Weiß.)
Molkenmarkt (Mitte)
Monbijoupl. (Mitte)
Moritzpl. 1903:KL85,1906:KL84
Münsterlandpl.


N

Nachtigalpl.
Nauener Pl.
Neuer Markt 1904:KL35
Nettelbeckpl.
Nikolaikirchpl. 1904: KL33
Nikolsburger Pl. 1912: KL116
Nöldnerpl. (Libg) mit gleichnamiger S-Bahnstation
Nollendorfpl. 1905: KL108, 1907: KL109
Nordsternpl.
Normannenpl. (Trept.)
Nürnbergr Pl.


O

Oberhofer Pl. (Lichterfelde)
Oberseepl. (Hohensch.)
(Octogon (1734), seit 1814 Leipziger Pl.
Oehlertpl.
Olivaer Pl.
Olof-Palme-Pl.
Olympischer Pl.
Oranienpl. 1908: KL86
("Opernpl." = Platz am Opernhaus )
Ossietzkypl. (Pank.)
Ostseepl. (Prenzl.Bg.)
Oswald-Schumann-Pl.
Ottilie-Bader-Pl. (Neuk.)
Otto-Hahn-Pl.
Ottopl.,


P

Pappelpl.(Mitte) KL19
Pappelpl. (Mitte)
Pappelpl.
Pariser Pl. (Mitte), bis 1814 als Qarré bezeichnet
Pasedagpl. (Weiß)
Pastor-Niemöller-Pl. (Pank.)
Paul-Henckels-Pl.
Pekinger Pl
Perelspl.
Pestalozzipl.
Petersburger Pl; 1982-1991 Kotikowpl.
Peter-Weiß-Pl.
Petripl. (Mitte); 1904: KL34
Pfarrer-Hurtienne-Pl. (Pank.)
Pflanzgartenpl. (Köp.)
Piesporter Pl. (Weiß.)
Pistoriuspl. (Weiß)
Pl. 18 (Marz.)
Pl. 764 (Köp.)
Pl.770 (Köp.)
Pl. 777 (Köp.)
Pl. A (Heinersdorf)
Pl. A (Karow)
Pl. am Königstor (Prenzl. Bg.)
Pl. am Opernhaus ~1743-1910, dann Kaiser-Franz-Joseph-Pl)
(Pl. am Urban mit der 1907 fertiggestellten Melanchthonkirche, die nach Beschädigung im 2.Wkrg. abgerissen wurde,1906:KL87
Pl. am Spreetunnel (Trept.)
Pl. am Wilden Eber
(Pl. am Zeughaus 1936 in die Lindenzählung einbezogen)
(Pl. an der Bauakademie 1836-69 > Schinkelpl.)
Pl. an der Eiche (Libg.)
Pl. C (Weiß.)
(Pl. der Akademie DDR für Gendarmenmarkt)
Pl. der Befreiung (Adlhf.)
Pl. der Luftbrücke
Platz der Republik (HB50)Pl. der Republik, bis 1926 Königspl. auf ihm
    stand die Siegessäule bis 1938.
    1932: KL76; 1934 > Hindenburgpl
(Pl. vor dem Brandenburger Tor), 1867
    durch Abbau der (neuen) Stadtmauer
    entstanden. 1934- ca. 1960 Hindenburgpl.;
    1910: KL65
Pl. der Stadt Hof
Pl. der Vereinten Nationen (Friedhn.)
Pl. des 4. Juli
Pl. des 23. April
Pl. vor dem Neuen Tor 1905: KL72
Pl. W
Potsdamer Pl mit gleichnamiger S- und U-Bahnstation (U2)
Prager Pl. 1913: KL117
Prerower Pl.


Q

(Quarré (Karree) 1734 angelegt,seit 1814 Pariser Pl.


R

Rathenaupl.
Raußendorffpl.
Reformationspl.
Rehagener Pl.
(Reichskanzlerpl., heute Theodor-Heuß-Pl., 1913: KL129, ~1935: §M
Reinhardtpl.
Renée-Sintenis-Pl.
Reuterpl.
Richardpl. 1907: KL96
Richard-Wagner-Pl. (Charl.) mit gleichnamiger U-Bahnstation (U7), bis 1935 Wilhempl.
(Rondell, 1815 umbenannt in Belle-Alliance-Pl.
Robert-Koch-Pl. (Mitte)
Roedeliuspl.
Rollettpl. (Trept.)
(Rondell am Halleschen Tor 1732/34 - 1815 > Belle-Alliance-Platz)
(Rondell (Charl.), früherer Name des Richard-Wagner-Pl.
Rosa-Luxemburg-Pl. (Mitte) mit gleichnamiger U-Bahnstation (U2)
Rosenthaler Pl. (Mitte) mit gleichnamiger U-Bahnstation (U6); 1905: KL37
Rossitter Pl.
Rotraut-Richter- Pl.
Rüdesheimer Pl.mit gleichnamiger U-Bahnstation (U1); KL23
Rudolf-Mosse-Pl.
Rudolfpl. (Friedhn.)
Rütlipl.
Rummelsburger Pl. (Friedhn.)


S

Saaleckpl.
Samariterpl. (Friedhn.)
Sandbacher Pl.
Sandmeyerpl.
Sandowitzer Pl. (Trept.)
Savignypl. (Charl.) mit gleichnamiger S-Bahnstation; 1907: KL112, 1932: KL123
Schierker Pl.
Schillerpl.
(Schinkelpl. 1905: KL52, 53)
Schleidenpl. (Friedhn.)
(Schlossfreiheit 1910: KL26,)
Schlosspl. (Hermsdorf)
Schlosspl. (Köp.)
Schlosspl. (Mitte) 1904: KL45 1905: KL44
Schmetterlingspl.
Schmiedebankpl. (Weiß.)
Schmollerpl. (Trept.)
Scholzpl.
Schuckertpl.

Schüßlerpl. (Köp.)
Schulze-Delitsch-Pl. (Mitte)
Schwabenpl. (Marz.)
Selmapl.
Senefelder Pl. (Prenzl. Bg.) mit gleichnamiger U-Bahnstation (U2); 1907:KL39
Seydlitzpl.
Shakespeare-Pl.
Sickingenpl.
Siegfried-Aufhäuser-Pl.
Simrockpl. (Marz.)
(Skagerakpl. 1933-45 = Kemperpl.)
Sleipnerpl. (Weiß)
Soldauer Pl.
Solonpl. (Weiß)
Sophie-Charlotte-Pl. (Charl.) mit gleichnamiger U-Bahnstation (U2,12); 1912: KL127, 1931: KL126
Sparrpl.
Spittelmarkt; 1931: KL55
Spreewaldpl.; 1907: KL62
Steinpl.; 1907: KL124
Steinpl. (Köp.)
Stephanpl.
(Stern (Charl.), früherer Name des Richard-Wagner-Pl.
Steubenpl.
Stralauer Pl. (Friedhn.)
Strausberger Pl. (Friedhn.)
Strausberger Pl. (Hohensch.)
Stresowpl.
Stuttgarter Pl . nördlich des Bhfs. Charlottenburg; KL133
Südstern, früher Kaiser-Friedrich-Pl.
Syringenpl. (Prenzl. Bg.)


T

Teutoburger Pl.
Theaterpl. (Hell.)
Theodor-Heuss-Pl. mit gleichnamiger U-Bahnstation (U2,12), vormals Reichskanzlerpl.
Thielpl. (Dahlem) mit gleichnamiger U-Bahnstation (U1)
Thuner Pl.
Travepl. (Friedhn.)
Tuchollapl. (Libg.)


U

Ullerpl. (Weiß.)
Ullrichpl. (Hell.)
Unionpl.

V

Varziner Pl.
Venuspl.
Viktoria-Luise-Pl. (Schbg.) mit gleichnamiger U-Bahnstation (U4);1904: KL103
Viktoriapl.
Vinetapl. (Pank.)


W

Waldowpl. (Köp.)
Walslebener Pl. (Marz.)
Walther-Schreiber-Pl. mit gleichnamiger U-Bahnstation (U9)
Waltroper Pl.
Wansdorfer Pl.
Warschauer Pl. (Friedhn.)
Wartburgpl. (Schbg.) 1912: KL104
Warthepl.
Washingtonpl.
Wassertorpl.
Weddingpl.zw. Müller-, Reinickendorfer und Fennstr. seit 1835, darauf die
    Dankeskirche (1882-84, im 2 Wkrg. schwer beschädigt, abgetragen, 1972 neue
    bescheidene Kirche); 1905: KL74
Weichselpl.
Weiderichpl.
Werderscher Markt (Mitte)1904: KL54
Werner-Düttmann-Pl.
Wildenbruchpl.
Wilhelm-Hasenclever-Pl.
(Wilhelmpl. 1904: KL66,
(Wilhelmpl. (Charl.), früherer Name "Stern" oder "Rondell" 1935 > Richard-Wagner-Pl.; 1913: KL128
Willhelmpl. (Hell)
Wilhelmpl. (Wannsee)
Winterfeldtpl. (Schbg.); langgestrecktes Rechteck mit St.Matthias-Kirche;1912: KL102
Wismarpl. (Friedhn.)
Wittenbergpl. mit gleichnamiger U-Bahnstation ; (1906);, 1927KL16,81
Witzlebenpl.
Wörther Pl.
Wühlischpl. (Friedhn.)


Z

Zeltinger Pl.
Zeppelinpl.
Zionskirchpl. (Mitte); 1903: KL40

(letzte Änderung 7.1.04)


zum Menü(Alphabet)

Weiter im Alphabet (Potsdamer Platz)