Zu Startseite und Hauptmenü

letzte inhaltliche Änderung: 021007"

Saurier 1Ich bin (oder war; denn die Mode klingt aus) immer etwas beschämt, wenn das durchschnittliche Vorschulkind eine weitaus bessere Artenkenntnis auch ausgefallener Dinosaurier besitzt als ich alter Mann und Zehntelbiologe. Nicht um sie alle auswendig zu lernen, denn das ist meine Sache nie, habe ich versucht, mir an Hand einiger Bücher einen gewissen Überblick zu verschaffen. Dieser fand, wie es so meine Art ist, seinen Platz in einer JOT+ Datei. Und wie andere dieser Listen, mache ich sie weiteren Laien zugänglich. Wie in allem so Behandelten bin ich deshalb kein bisschen von einem Experten, nur ein Zusammensteller. Saurier 2Meine üblichen Flüchtigkeitsfehler und Irrtümer mögen nicht von den zuständigen Systematikern als Reformvorschlag diskutiert und entrüstet niedergemacht - oder schlimmer noch: um einem wissenschaftlichen Gegner eins auszuwischen, befürwortet werden.
Die Überordnung Archosauria, um sie es sich hier handelt, umfasst neben vier anderen Ordnungen auch die Krokodile. Bekanntlich leben von ihnen etliche Arten heute noch. Auch diese wurden aufgelistet. Sie sind enge Verwandte der Saurier, die seit 65 Millionen Jahren ausgestorben sind, nachdem sie160 Millionen Jahre lang die damals ganz anders verteilten Kontinente dominiert hatten. Wer weiß schon, dass sie heute als Verwandte der Vögel gelten und dass demnach ein Krokodil enger mit einem Kolibri verwandt ist als mit Waran, Gecko oder Eidechse?
Ein Nachteil ist, dass die Bilder fehlen. Aber die Urheberrechte lassen eine wilde Reproduktion nicht zu. Auch die Beschreibung ist größtenteils (noch) spärlich. Viel wird ergänzend hinzukommen. Wie alle meinen Notiz- und Konzeptdateien, unterliegt auch diese ständiger Vervollständigung und Bearbeitung.

Resumo en Esperanto: Laüsisteman ordon de la dinosaüroj (inklzive krokodiloj - kiujn vi ja bone konas el via klubo) vi trovos el^sutebla en la CORE-arkivo (jot+formate]..

Bei der beschriebenen Datei handelt es sich um eine Jot-Datei mit der Extension .jot
Diese Dateien eignen sich für reich gegliederte Texte mit schnellem gezielten Zugriff auf alle Abschnitte. Sie können mit dem kostenlosen Programm JotViewer gelesen werden. Dieses können Sie von meiner Festplatte herunterladen. Es landet meistens in Ihrem Ordner "Download". Entpacken Sie diese Zip-Datei in einen vorher angelegten Ordner auf Ihrer Festplatte. Sie können es dort ohne erneutes Herunterladen immer verwenden.
Näheres erfahren Sie über Kingstairs. Dort werden außer dem gleichen Programm auch Alternativen angeboten, darunter ein kostenpflichtiges Programmm, mit dem Sie JOT-Dateien verändern und eigene anlegen können.

Laden Sie die auf dieser Seite beschriebene Jot-Datei in Parva.jot jetzt herunter in den Ordner, in dem bereits der JotViewer steht! Wenn Sie den Viewer öffnen, werden dort alle in diesem Ordner vorhandenen Jot-Dateien zum Öffnen angezeigt.
Einführungen in alle weiteren Jot-Dateien erreichen Sie über das Hauptmenü. Von der Einführungsseite können Sie die jeweils dort beschriebene Jot-Datei herunterladen.
Sie können sich alle meine 9 JOT-Dateien zusammen mit kurzer Beschreibung und dem Datum der letzten Aktualisierung anzeigen lassen und jede einzelne Datei herunterladen.

Zu Startseite und Hauptmenü