zum Menü der Dicta zur Startseite Varia R.

L

Labefactare - Lyrae



letzte Änderung: 14/09/04

La-
Labant humana ac fluunt Menschliches schwankt und fließt Sen. // Z10406
Labefactare aliquem munere Jemanden durch ein Geschenk [Gefälligkeit] wankend machen [bestechen] F127
Labia deosculatur, qui recta verba respondet Wer richtig antwortet, gibt den Lippen einen Kuss ProvSal24,26 // Z10407
Labia imprudentium stulta narrabunt, verba autem prudentium statera ponderabuntur Die Lippen der Toren erzählen Albernheiten, die Worte der
    Klugen aber werden auf der Goldwaage gewogen
Pred.21,28 // Z10408]
Labitur ex animo benefactum; iniuria durat Eine Wohltat schwindet aus dem Gedächtnis, Unrecht dauert [bleibt] . Cato34 // Z10410
Labitur exiguo, quod partum est tempore longo In kurzer Zeit entschwindet, was in langer erworben wurde Walther, Prov.13360 // Z10411
Labitur occulte fallitque volubilis [volatilis] aetas Heimlich verrinnt und täuscht die flüchtige Zeit [Jugend] Ov.Metam.10,19 // K166, M472,
    MY125, N217,541; WH128, Z10412 // Vgl. Volat aetas
Labitur totas furor in medullas / igne furtivo populante venas Das Liebesrasen fährt ins Mark, das heimliche Feuer verheert die Adern Sen.:
    Phaedra 279–280 // Z10413
Labium veritatis firmum erit in perpetuum; qui autem testis est repentinus, concinnat linguam mendaci Die Lippe der Wahrheit [Ein
   wahrhaftiger Mund] wird in Ewigkeit fest sein; wer aber ein leichtfertiger Zeuge ist, fabuliert mit lügnerischer Zunge
ProvSal12,19 // LE391
Labor absque labore Arbeit ohne Mühe Z10414
Labor assiduus carnales deprimit aestus Ständige Arbeit unterdrückt fleischliche Glut Beda Venerabi. Prov lib. // Z10415]
Labor assiduus vincit omnia Unablässige Arbeit wird mit allem fertig LE392
Labor bonae famae (gloriae) pater est Arbeit ist der Vater des guten Rufes [des Ruhmes] LE392
Labor ditat Arbeit macht reich LE392
Labor dolori callum obducit Arbeit übertönt den Schmerz LE392
Labor est etiam ipse [ipsa] voluptas Arbeit ist auch selbst eine Lust [ein Vergnügen]Peno mem estas plezuro LE392, SC11,T126, U24, Z10416
    Vgl. Labor voluptaque
Labor hic vigiliarum et inquies Diese Arbei der Nachtwachen und Unruhe Gell.:Noctes Atticae19 9,5 // Z10418
Labor imperantis militum est securitas. Caecil.Balbus,Sentent.(F)103 Die Anstrengung des KJommandeurs gilt der Sicherheit der SoldatenZ10419
Labor improbus Die unablässige Mühsal Verg.Georg.1.145–146 // Z10420
Labor ingenium miseris datMühsal gibt den Unglücklichen Einfälle Manilius:Astronomica1.80. // Z10421
NEU Labor omnibus Arbeit für alle
Labor omnia [X] vicit (et duris urgens in rebus egestas) Übermäßige [Unablässige] Mühsal (und die in harten Umständen drängende
    Armut bezwang alles [gewann Herrschaft über alles] am Ende des goldenen Zeitalters )
Macr. // AS69,71; , BR17, C55, D19, 87; F81,
    G69, K166, KW22, LE392, MY125, N217, OS219, S54, T126, U23, WA97 (?), WE125, Y896
NEU Labor omnia vincit Arbeit besiegt alles
NEU Labor omnium Die Arbeit aller
Labor omnium vincit Die Arbeit aller siegt Devise von Oklahoma (?) // OS245
Labor optimos citat Mühsal fordert die Besten heraus Sen.:De providentia 5,4 // Z10424
Labor senectuti optimum obsonium Arbeit (schafft( dem Alter die beste Zukost LE392
Labor ubique est Arbeit [Mühe] ist überall [allenthalben] Laboro estas ^cie [^cieas]HKP
Labor voluptasque, dissimillima natura, societate quadam inter se naturali sunt [X] iuncta Arbeit und Vergnügen, von Natur aus
    ganz unähnlich, sind untereinander durch einen natürlichen Zusammenhang verbunden
Liv. // LE392, N217, Z10425
Laborando libertatem Durch Arbeite zur Freiheit LE392
Laborant duae in uno Zwei (Frauen) sind in ein(en) (und denselben; den gleichen) Mann verliebt MG351
Laborantem agricolam oportet primum de fructibus accipere Der arbeitende Bauer soll als Erster von seinen Früchten genießen 2.Tim.2,6 //
   Z10426
Laborare est orare Arbeiten ist Beten Labori estas pre^gi T126, WE1256, WH128
Laborat de pecuniâ Er müht sich um Geld [ist in Geldverlegenheit] LE862
Labore et constantia Durch Arbeit und Standhaftigkeit [Ausdauer] LE862, ML248
Labore fessus sum Ich bin vor Anstrengung erschöpft LE862
Labore merui Ich habe (es) mühsam verdient LE862
Labore partus honos Durch Mühe wird Ehre geschaffen NJ200 (Münzinschrift)
Laborem pati non posse Die Arbeit niht ertragen können LE862
Laborem quippe non refugit, qui virtutis gloriam concupiscitVor Arbeit flieht freilich nicht, wer den Ruhm der Tüchtigkeit begehrt
Cassiodor,
    Variae 1,24,1
Laborem si non recusses, parum est, posce Wenn du dich der Mühe nicht zu entziehst ist es zu wenig; fordere sie (förmlich) Sen.:
     AdLucil.31,6 // IN Laboremus An die Arbeit (Ek) laboru ni! KW21
Labores compensati gloria öitigaantur Mühen werden durch Ruhm gemildert (und) aufgewogen LE393
Labores exanclare Leiden ausschöpfen C55, LE862, N217
Labores pariunt honores Arbeit [Mühe] bringt Ehren LE392
Laboribus assuevit Er hat sich an die Strapazen gewöhnt LE862
Laboribus confectus Von Strapazen erschöpft LE862
Laboribus vendunt dii nobis omnia bona Gegen Mühen verkaufen die Götter uns alle Güter U23, WH128
Laboriosa iuventutis studia, iucunda sunt senectutis otia Das Streben einer arbeitsamen Jugen(zeit) erbringt <zutreffender wäre: macht
    Hoffnung auf> angenehme Mußen im Alter LE392
Laboriosis occupatus in nugis beschäftigt mit mühsamem Unfug F127
Laborum dulce levamen [lenimen] der Mühen süße Linderung Hor. // MY125, U23, T126, WH128
Labra mihi non linis Die Lippen [Das Maul] schmierst Du mir nicht [Du hintergehst [betrügst] mich nicht] MG366, WH128
Labuntur anni nec pietas moram / rugis et instanti senectas / adferat indomitaeque morti Die Jahre vergehen und keine Frömmigkeit
    [Beten] bewirkt Aufschub den Runzeln und dem bevorstehenden (drohenden) Alter und dem unüberwindlichen Tod(e)
Hor. Ode2,14
Labyrintho inclusus Im Irrgarten eingeschlossen WH128
Labyrhintus medicorum erantium Vom Irrgang der Ärzte Tiel einer Schrift des Paracelsus // LE862
Lac [X] gallinaceum Hühnermilch Eine seltene oder unmögliche Sache // F127 // Vgl. Lactis galliacei ... und Gallinacei lactis ...
Lac post vinum venenum Milch nach Wein (ist) Gift) LE304
Lacedaemonii et Athenienses, principes veteris Graeciae populi, ingenio moribusque mirum quantum inter se discrepueruntDie Spartaner und
    Athener die wichtigsten Völker des alten Griechenlands, wichen an Denkart und Sitten in erstaunlichem Maße voneinander ab
LE3994
Lacedaemonii praestantissima facile Graeciae gens fuerunt (a) virtute; sed fidem (ab) artibus litterisque multo inferiores fuerunt
    Atheniensibus
Die Spartaner waren, leicht zu beurteilen, der vorzüglichste Stamm Griechenlands in puncto Taperkeit, aber überzeugend in
    Künsten und Wissenschaften weit unterlegen
LE394
Lacertae fragiki crusta muniuntur Die Eidechsen sind vomn einer zerbrechlichen Krustenhaut geschützt LE394t
Laconicae malo studere brevitati Ich will mich lieber um lakonische Kürze bemühen Symmachus, Epistulae 1,14,1 // IN
Lacrimâ ni(hi)l citius arescit Nichts trocknet schneller als eine Träne Cic. // IN // Vgl. Nihil citius arescit...
Lacrimae [schlecht: Lacrymae] Christi Tränen Christi Ein Wein von den Hängen des Vesuvs // AS71, C55, HE549, LE394:862, MY125, Q113
    Vgl. Mart. 4.44
Lacrimae fictae Erheuchelte Tränen LE862
Lacrimae nobis deerunt ante quam causae dolendi Die Tränen werden uns früher fehlen als die Gründe des Lleidens Sen.:Ad Polybium de
    consolatione 4,2 // IN
Lacrimae oratori eaedem ac meretrici cadunt Ebendieselben Tränen fallen dem Redner wie der HetäreWH128
Lacrimae rerum >> Sunt lacrimae rerum
Lacrimandum est, non plorandum Weinen muss man, nicht wehklagen Sen.:AdLucil.63,1
Lacrimare dêsine, nam quidquid tibi accidit, Dei voluntate accidit Höre auf zu weinen, denn was immer dir geschieht. geschieht durch
    Gottes Willen
LE862
Lacrimas lacrimis miscere iuvat Tränen mit Tränen zu vermischen erleichtertt. Sen.:Agamemn.664
Lacrimas serendo, gaudia longa metam [metem?] Tränen säend, werde ich lange Freuden ernten WH128
Lacrimis evictus Von Tränen übermannt Verg. // LE862
Lacrimis se tradere Sich den Tränen hingeben MG632
Lacruma(e) >> Lacrima(e) ...
Lactantiae comes invidia Begleiter der Prahlerei ist der Neid LE340
Lacte et pecore vesci [vivere] (Sich) von Milch und Fleisch nähren [leben] <le862
Lacte matris praebibere Mit der Muttermilch (vorweg) trinken K149
Lacte tepido gargarisare Mit warmer Milch gurgelnLE863
Lacticulosus Säugling als Spottwort // FK166
Lactis gallinacei haustus Ein Schluck Hühnermilch HK
Lactis gallinacei polliceri Hühnermilch versprechen Vgl. Lac gallinaceum und Gallinacei lactis ...
Lactis gallinacei [gallinarum] sperare possis haustum Du kannst auf einen Schluck Hühnermilch hoffen HK
Lactis potus ossa alit Ein Trunk Milch nährt die Knochen Plin. sec. mai. D.Ärztbl.102,2005,528
Lanar spectare An die getäfelte Decke schauen <zerstreut sein> // LE863
Laedere facile, mederi difficile Beschädigen (ist) leicht, heilen schwierig W. v. Châtillon.Prov.13371a // HKP, LE395
Laedere numquam velimus longeque absit illud propositum potius amicum quam dictum perdendi Verletzen sollen wir niemals wollen,
    und fern sei (uns) jener Vorsatz, lieber einen Freund als einen Bonmot zu verlieren
GD78 // Vgl. Potius amicum quam dictum perdere
Laedi interdum honestius est quam laedere Mitunter ist es ehrenhafter, verletzt zu werden als zu verletzen XA 36
Laedit te mala fabula Dich beschädigt eine sdchlimme Geschichte SC58
Laeso doloris remedium inimici est dolor Dem Verletzten ist der Schmerz des Feindes ein Mittel gegen Schmerz Publil. 294 // WH128
Laesa majestas Majestätsbeleidigung (T52)
Laeso saepius repugnat ovis Ein verletztes Schaf setzt sich öfter zur WehrHKP. WH128
Laeso et [sive: sed] invicto militi Dem verwundeten, aber unbesiegten Soldaten Inschrift am Berliner Invalidenhaus BN220, C55, GD126,
    LE863, MY125, WH128
Laesum inîquius est odisse, quam laesisse, quem oderis Es ist ein weniger angmessene Verletzung, eine, den man verletzt hat, zu hassen, als
    einen zu verletzen den man hasst
, Pseudo-Publilius, Prov. 59f // IN
Laesus etiam repugnat ovis Auch ein verletztes Schaf wehrt sich Prop.:2,5,20
Laeta frons iuvenem decet, tristis senem Eine heitere Miene ziert einen Jugendlichhen, eine traurige [ernste]einen Alten W.v.Châtillon
    37801 // IN
Laeta nisi austeris mutantur festa profestis Froh (sind) Festtage nur, wenn sie mit sauren Arbeitstagen wechseln Auson. // F128
Laeta venire Venus, tristia abire solet Fröhlich kommt Venus, traurig pflegt sie zu gehen GB657
Laetamini cum Hierusalem et ex(s)ultate in ea omnes, qui diligitis eam Freut euch mit Jerusalem und jauchzet in ihr alle, die ihr sie lieb
    habt
<Jerusalem ist gramm. weiblichen Geschlechts und wir hier mit einer Mutter verglichen. Deutsch stelle man sich 2die Stadt vor.> Jes66,10 // C55
Laetamur graviora passi Wir freuen uns, wenn wir Schweres erduldet haben ML56
Laetamur, quod patiens es Wir freuen uns, dass du geduldig bist LE863
Laetandum est vita, nullius morte dolendum; cur etenim doleas, a quo dolor ipse recessit Man muss sich des Lebens freuen, über den Tod
    von niemandem Schmerz empfinden, denn warum nämlich solltest dich (der) schmerzen, den der Schmerz verlassen hat?
Cato A1 // IN
Laetaque dîductô stîpite flamma perit{P} Die lebhafte Flamme erlischt bei geteiltem Holzscheit Ov.:Rem.amor.446
Laetare Freue Dich (Jerusalem) Name des 4. Fastensonntags (Rosensonntag), an dem der Papst eine Rose weiht
Laetare et i Freu dich und geh! IN
Laetificat stultum dives promissio multum Einen Dummen erfreut ein reiches Versprechen W.v.Chatillon13408
NEU Laetare ergo iuvrnis in adulescentiatua et in bono sit cor tuum in diebus iuventutis tuae Freue dich Jünglin in deiner Jugend und lass dein
   Herz guter Dinge seinjn cdn Tagen der Jugend
Pred11,9
Laetitia iuvenum, frons tristis
    senem
Freude (ziert) einen Jüngling, eine traurige Stirn einen Greis K166
Laetis non credere Vergnügten nicht glauben
Laetitia garrula res est Ereude ist eine geschwätzige Sache LE395
Laetitia vana evadit Die Freude entschwindet leer C55, K166, N218
Laetitiae proximus fletus Ausgelassenheit (ist) dem Weinen nah HKP, WH128
Laetitia vana evadet Die Freude geht leer aus Liv.LE863
Laetus in praesens animus quod ultra est oderit curare, et amara lento temperet risu; nihil est ab omni parte beatum. "Froheb Sinnes das
    Heute genießend, lass das Morgen sein und mildere ruhig lächelnd. was dich schmerzt...
" Fortsetzung: Nihil est ab omni parte beatus (s.d.!
    Hor.:Carmina 2,16,25ff // IN
Laetus sorte tua vives sapienter Froh über dein Schicksal wirst du weise leben Hor. // K166, MY125, N218, WH129
Laetus sum laudari me a laudato viro Ich bin froh, von einem gelobten Manne gelobt zu werdenKW15
Lanam in officinam fullonis ferre Wolle in die Walkmühle tragen Unsinniges tun // Galen // F128
Lanam petierat, ipseque tonsus abii Er hatte Wolle gesucht und ging selbst geschoren davonHKP, WH129
Lanarum nigrae nullum colorem bibunt Schwarze Wolle trinkt (nimmt) keine Farbe (an). Plin.:Nat.hist.8,193
Lambe [X] me!l.m.!
Lambe nates meas l.m.d.A.
Lambens assidue eliciet canis ore cruoremStändig leckend lockt der Hund mit dem Maul Blut hervor HKP
Lanam petierat, ipseque tonsus abiit Wolle hatte er begehrt und selbst geschoren ging er davonHKP
Laneos [X] di(i) habent pedes Die Götter haben wollene Füße [Fußkleider] [kommen unhörbar] Macrob. // Macr. // F233
Languent per inertiam saginata nec labore tantum, sed motu et ipso sui onere deficiunt "Schlaff ist, was in trägem, Behagen gemästet worden ist
    und nicht bei Anstrengung allein, sondern bei Bewegung und einfach durch das Gewicht seiner selbst versagt es" (M.Rosenbach)
Sen.:De
    Provid.2,6// IN
Languet vis mentis nimia pinguedine ventris Der Geist wird träge bei zu großer Fettheit des Bauches. W.v.Châtillon 13441 // IN
Languitudo [languor] vitae Melancholische Lebensunlust [Weltschmerz]LE863
Lapidem decoquis Du kochst einen Stein gar WA569
Lapidem e sepulcro venerari pro deo Den Grabstein wie ein Gott (ein Götterbild) verehren LE863, WH129
Lapidem, non hominem putes Für einen Stein, nicht für einen Menschen hältst du mich K166, N218
Lapideo corde esse Steinernen Herzens seinLE863
Lapides loqueris Du sprichst Steine [grobe Brocken] aus Plaut. Aulularia 152 // F129, LE863
Lapis offensionis Der Stein des Anstoßes Jes8,14 // LE862
Lapis philosophorum Der Stein der Weisen La ^stono de la sa^guloj MY125, WH129
Lapsana vivere Von Leinsamen [wie ein Hund] leben Plin. // LE863
Lapsus bonorum Verfall des Vermögens HH136
lapsus calami [pennae]Schreibfehler AS71, C55, D88, HE549, HH136, LE863, MY125, WE1256, WH129, Y897
Lapsus (falsae) linguae Versprecher [Sprechfehler] JesSir20,20 // AS71, B27, C55, HE549, HH136, K166, LE863, LG182, MY125, N218, Q114,
    SC46. VV202, WH129, Y897
Lapsus memoriae Gedächtnisfehler AS71, C55, HH136, LE863, MY126, VD28, VV202, Y897
Lapsus semel fit culpa, siiterum cecideris Ein einmaliger Fehltritt wird zur Schuld, wenn
    du zum zweiten Mal gestrauchelt sein wirst
HH136, WH129
Laqueo suo captus est Er hat sich mit seinem eigenen Strick gefangen LE863
laqueo suo comprehendi Sich in der eigenen Schlinge fangen IN
Laqueos alicui obtendere Jmd. Fallen stellen WH129
Laqueum tibi impegit, quem nec solvere possis nec erumpere Er hat dir einen Strick umgelegt. den du weder lösen noch zerreißen kannst
    WH129
Laqueus laqueum capit Eine Schlinge fängt eine SchlingeIN
lardo mures captantur Mit Speck werden Mäuse gefangen.
Larga manu Mit reichlicher [freigebiger] Hand HH136
largissimi promissores, vanissimi exhibitores Freigebigste Versprecher, dürftigste VorzeigerHKP
Largitio fundum [X] non_habet Freigebigkeit hat keinen Boden [kein Ende] Sen. // F129
Largitio non habet fundum Großzügigkeit hat keinen Boden. Cic.: De officiis 2,55
Largitur pluvias ubi vult divina potestas Reichlich Regengüsse schenkt göttllche Macht, wo sie (es) will HKP
Largus ex penu Dei Jacob Jakob (ward) reich aus Gottes Vorrat ML60
Larifuga, nescio quis, nocturnus, qui non valet, lotium suum Ein Herumtreiber, weiß ich wer?, lichtscheu, nicht so viel wert, wie
    seine eigene Pisse
Petron.Sat.57
Lasciva est nobis pagina, vita proba Eine Buchseite ist für uns ausschweifend, aber das Leben rein. Mart.4,8 // HH136
Lascivia et laus numquam habent concordiam Ruhm und Ausschweifung stimmen niemals überein Publil.298 // WH129
Lassus rixum quaerit Ein Mürrischer sucht Streit Sen. // F129
Lassus saepe foris maneat ne forte viator id circo haec pateat sole cadente domus Damit nicht ein müder Wanderer zufällig oft
    draußen bleibe, darum steht bei sinkender Sonne das Haus ihm offen.
Inschrift am Juliushospital in Würzburg ca. 1585
Lata porta et spatiosa via, quae ducit ad perditionem;... quam angusta porta et arta via quae ducit ad vitam Die Pforte ist weit und
    der Weg geräumiger [breiter], der zur Verdammnis führt; wie eng ist die Pforte und wie eng der Weg. die zum (ewigen) Leben führen

    Mt7,13/14
Late ignis lucere, ut nihil urat, non potest Ein Feuer kann nicht weit leuchten, ohne dass etwas verbrennt. Publi.307 // IN
Late lucere [X] ignis , ut nil urat, non potest Weithin kann kein Feuer leuchten, wenn es nichts verbrennt. Foren ne povas lumi fajro, kiu
    nenion forbrulas
Publil.307 // LE342, WH129
Late vivens Halte dich im Leben verborgen [Lebe verborgen]. Suidas, Erasm Adagia1950 // IN
Latebrem paratum habere Einen Schlupfwinkel (eine Hintertür) bereit halten LE863
Lateo, non minuor Ich verberge mich, bin aber (deshalb) nicht kleiner HH136
Latere tecto abscedere mit gedeckter Flanke abziehen K167
Laterem lavare Einen <an der Luft getrockneten>Ziegel(stein) waschen Ter. // C56, F130, MY126, K167, N219, OP250, WA569. WH129
Lateres coquere Ziegel/steine) kochen OP250
Laterna magica "Zauberlaterne" DF788
Latet anguis in herba Es lauert eine Schlange im Grase. Verg. // auch Münzinschrift // BN175, BR25, C56, D17, HH136, K167, MY126, N219,
    NJ201, S38, T9,126; VV97, WE1253, WH129, Y898
Latet error equo: ne credite, Teucri Es verbirgt sich eine Irreführung in dem Pferd: glaubt nicht (daran). Teukrer [Trojaner]
    Verg. // WK30, N219 // Vgl. Quidquid id est ....
Latet et lupus ore cruento | sub vellere molli Auch verbirgt der Wolf sein blutiges Maul unter einem weichen (Schafs)Fell. K167
Latet in cauda venenum. Im Schwanz [ist] das Gift verborgen. MY126
Latine loqui "Latein reden" Ungeschminkt die Wahrheit oder Meinung sagen // Mart.I Praef. // RD132, WH129
Latinitatem colamus Lasst uns [Wir wollen] (gute) Latinität pflegen! Devise der Zeitschrift Vox latina
Latissimo campo auf breitester Grundlage F131
Latissime patet malum Das Unglück greift weit um sich HH136
Latissimus campus ei est Er hat ein sehr weites Feld (vor sich) F131
Latrans annosus, foris aspice, quaeso, molossus Sieh bitte draußen nach,, der bejahrte Molosser bellt // Alte Hunde bellen nicht grundlos!
    // WH130
Latrante uno, latrat statim et alter canis Bellt einer, bellt auch gleich ein anderer HundHKP
Latrantem stomachium bene leniet BN183, GD108 Einen knurrenden Magen möge es gut besänftigen
Latro Räuber auch als Schimpfwort FK166
Latuisse iuvabit Sich verborgen zu haben, freutHH136
Lauda parce, vitupera parcius Lobe sparsam, tadle (noch) sparsamer [knauserig] LE398Lauda, Sion, salvatorem Lobe, Zion, den Erlöser Kirchenlied
    von Thomas von Aquin für Fronleichnam // C56
Laudabiliter se subiecit Lobensswerterweise hat er sich unterworfen LE863
Laudamus veteres, sed nostris utimur annis K167 Wir loben die Alten, aber nutzen unsere Jahre (zum Leben)
Laudando movemus, acriter vituperando laedimus Lobend [Durch Lob] bewegen [rühren] wir, scharf tadelnd verletzen wir] LE398
Laudant illa, sed ista legunt [hodie et: audiunt, vident] Jenes loben sie, aber das da lesen [heute auch: hören, sehen] sie Mart,4, 49,19 //
    BN55, K167, LE863
Laudare dignos honesta actio est Würdige loben ist eine ehrenhafte Tat KW15
Laudare nimi mane Zu früh loben F131
Laudari a laudato [X] viroGelobt werden von einem gelobten Manne Sen.Lucil.17/18,16 // HH136, T127
Laudat mercator,quas vult etrudere merces Der Kaifmann lobt die Waren, die er los werden will HH136
Laudat venales, qui vult extrudere merces Waren lobt, wer den Preis hochtreiben will Hor. // C56, F131, LE398, N220, VD68, WH130
Laudata pavone superbior stolzer als ein gelobter Pfau F131,252; Vgl.Pavonis more ...
Laudatio Lobrede HE549, LE863
Laudatui auctoris Nennung [Würdigung ] des Urhebers LE863
Laudato ingentia rura, / exiguum colito Du sollst die riesigen Felder loben, aber ein kleines bestellen K167
Laudato vino non opus est hedera Einem gelobter Wein ist kein Efeukranz nötig.HKP
Laudator sui temporis Ein Lobredner seiner Zeit laüdanto de sia tempo MY126
Laudator (est) temporis acti (Er ist)ein Lobredner vergangener Zeit laüdanto de tempo estinta Hor. // AS71, B283, C56, HE549, K168, MY126,
    N219, SC16T126, VV98, WE1256, WH1309, Y898
Laudatur ab his, culpator ab illis Gelobt (wird er] von diesen, beschuldigt von jenen K168, MY126, N220, WH1309
Laude dignus Des Lobes würdigLE863
Laudibus alienis se ornare Sich mit fremden Lobsprüchen ["Federn"] schmücken Cic. // DL874
Laudo! So ist's gut LE863
Laureolam in mustaceo quaerere Sein Lorbeerkränzlein in (der Bereitung von) Lorbeerküchlein suchen, d.h. Ruhm in anspruchslosen
    Dingen [Ersatzhandlungen] suchen// Cic. // F131, GE2,950; LE863, MG406
Laureum baculum gesto Ich trage einen Lorbeerstock zum Schutz vor Gift und Blitzschlag, d.h. ich bin wohlgerüstet// LE863, MY126, WH130
Laus alit artis<sic!> Lob nährt [fördert]die Künste zit. bei Sen. // K168, LE400
Laus Deo (Optimo Naximo)Lob (sei) Gott (dem Besten und Höchsten) LE863, MY127, T127, WE1256, WH130
Laus in ore [X] proprio foetescit [vilescit; sordescit] Lob im eigenen Mund stinkt [wird schmutzig, wertlos]. Laüdo en ora
    propra fetoras.
F132
Laus FactiDas Löbliche der Tat LE863
Laus in proprio [X] ore sordescit Lob im eigenen Mund beschmutzt F132, MY127, N220, VD25, WH130
Laus mea sordet eo, quod venit ore meo Vgl. Laus in proprio ore ...
Laus nova nisi oritur, etiam vetus amittitur Wenn nicht neuer Ruhm ensteht, ist (auch) der alte verloren Publil.293 // WH130
Laus nostro more proprio sordescit in ore Vgl. Laus in proprio ore ...
Laus omnis vere proprio sordescit in ore Vgl. Laus in proprio ore ...
Laus recti diuturna beat. Das anhaltende Lob der Rechtschaffenheit beglückt ML72
Laus tibi DeoLob [Preis] dir, Gott ML166 ...
Laute vivere ei liberaliter sibi indulgere Prächtig [köstlich; prima] leben und sich stattlich präsentierenLE863, MG314,357;
Lautissime emunbngere aliquem Jmd. in großem Stil hereinlegen MG157
Lavabo inter innocentes manos meas Ich werde meine Hände zwischen [unter] Unschuldigen waschMG357en Hiob73,13 // LE863 // Vgl. lavi...
Lavatur mode urbico et omnis humanitas praestatur Gebadet wird wie in der Hauptstadt und jedes menschliche Bedürfnis wird erfüllt Pompej.
    Reklame-Inschrift // LE863
Lavi in innocentia manos meas Ich habe meine Hände in Unschuld gewaschen (Kaj) lavis per senkulpeco miajn manojn Ps73,13 // BA246

Le-
Lectio certa prodest, varia delectat Eine bestimmte Lektüre [Planmäßiges Lesen] nützt, Wechselndes erfreut [unterhält] Sen. AdLucil.
    5,45,11 // LE400
Lector benevole Geneigter LeserHH136, MY127, WH131
Lector et auditor, cum desit, Vite, requiris, cur scribam. Musis et mihi, Vite, cano {HP} Da mir Leser und Hörer fehlt, Veit, fragst du,
    Warum ich schreibe. Für die Musen und mich, Veit, singe ich
GH6
Lectori (benevolo) salutem Dem (wohlwollenden) Leser Heil C56, HH136, LE864, Y898
Lectorem delectandopqriterque monnbdo Indem er den Leser zugleich ergötzt und ermahntHH136
Lectum commingere potus Besoffen das Bett vollpissen SC19
Legali modo Auf gesetzliche [legale] Weise LE864, MY127. WH130
Legatum ad poas causas Ein Vermächtnis zu frommen Zwecken HH136
Legatus a latere Päpstlicher Gesandter MY127
Legatus nec cogitur nec violatur Ein Gesandter wird weder gezwungen noch verletzt WH130
Lege agere Der Gerrechtigkeit freien Lauf lassen MG864
Lêge artis Nach dem Gesetz [der Regel] der Kunst AS72, C56, D36, HE549, LE847,864; MY127, WH130. Y898
Lege et fide Durch Gesetz und Glauben [Treue]Wahlspruch Franz II, des cletzten Kaisers des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation (1792-1806)LE864
Lege ne fieri liceat sancitum est diligenter'''Das ist durch Gesetz ausdrücklich verboten'''
Lege totum, si vis scire totum Lies das Ganze, wenn du das Ganze wissen willst MY127, N220, WH130
Lege vindice Unter dem Schutz des Gesetzes Wahlspruch Charles Vii (1403-62) von Frankreich
Legem (enim) brevem esse oportet, (quo facillus ab imperitis teneatur) Ein Gesetz muss kurz sein, damit es leichter von Unerfahrenen
    behalten werden kann
K168, N220, WF31
Legem nocens veretur, fortunam innocensDer Schuldige fürchtet das Gesetz. der Unschuldige das Schicksal WH130
Legem oblivisci solita est iracundia Das Gesetz zu vergessen ist der Zorn gewohnt WH130
Legendo et scribendo Durch Lesen und schreiben
Legere enim et non intellegere neglegere est Lesen nämlich und nicht verstehen ist Versäumnis Cato? // HE549, VD52
Legere et non intellegere neglegere est. Lesen ohne zu verstehen, ist nicht wahrnehmen. HKP, WH130
Legere sciens Des Lesens kundig
Lêgês bello silêre coactae Die Gesetze (sind) gezwungen, im Krieg zu schweigen K168, LE131, WH130
Leges bonae >malis [X] ex moribus< procreantur Gute Gesetze gehen aus schlechtem Verhalten hervor HKP, WH130
Leges silent inter arma. Die Gesetze schweigen zwischen den Waffen F132
Legi, intellexi, condemnavi Ich las, begriff und verdammte das Christentum //Julian. // GD24, HE549, K168
Legibus ambitus interrogatus Wegen Bestechung angeklagt LE864
Legibus obstrictum esse An die Gesetzte gebunden sein LE864
Legibus omnes_idcirco servimus, ut liberi esse possimus Den Gesetzen dienen wir alle deswegen, damit wir frei sein können Cic.
    // HE549, N220
Legibus solutus Von den Gesetzen entbunden AS72, D88, LE864, Y898
Legibus teneri An die Gesetzte gebunden sein LE864
Legibus vetitus Gesetzlich verboten LE864
Legio patria nostra Die (Fremden)Legion (ist) unser Vaterland NL
Lêgirupa Gesetzesbrecher auch als Schimpfwort FK166
Legis virtus haec est: imperare, vetare, permittere, punire Wirkung eines Gesetzes ist: anordnen, verbieten, erlauben
    und strafen
K168 N220
Legitimatus per subsequens matrimonium Anerkannt durch nachfolgende Ehe
Legitime certantibus Für die, wlche rechtlich streiten nach 2.Tim2,5 (s. Qui certat in agone ...) // GD57, HH137, LE864
Legitimo thalamo qui dextras foedere jungunt, hos Deus omniimodo prossperitate beat Diejenigen, die sich zu einem rechtmäßigen Ehebund
    die Hände reichen, segnet Gott in jeder Weise mit Gück
ML44
Legitimus propria quaestus ab arte venit Das legitime Einlommen entstammt dem eigenen Können HKP
Legum denique idcirco omnes servi sumus, ut liberi esse possimus Wir sind schließlich alle deswegen Sklaven der Gesetze,
    damit wir frei sein können
K169
Lenet hora, celeriter anni
Lenior et melior fis accedente senecta Wirst du mit nahendem Alter sanfter und besser Hor. // BS84
Lenis alit flammas, grandior aura necat Ein leichter Wind nährt die Flammen, ein größerer tötet sie Hor.// K169
Lenit albescens animos capillos Mein ergrauendes Haar dämpft meine Leidenschaften K169
Leniter malo perstringi Vom Bösen (nur) leicht gestreift werden Sen, //C56, D36, GD135, N221, VD12
Leno Kuppler [Zuhälter] GD65
Lente [Lenit] hora, celeriter anni Die Stunden (vergehen) langsam, die Jahre schnell Sonnenuhrspruch
lente, sed opportune langsam, aber vorteilhaftHH136, LG
Lentescunt tempore curae Mit der Zeit lassen Sorgen nach K169
Lentissime coniuges flentur, saepe vero laetissime Ehefrauen [Witwen] weinen sehr lange, oft aber sind sie sehr froh.HKP
Lenti, sed certi vindices dii Langsam. aber sicher. strafen die Götter F132 // Vgl. Dii lenti ...
Lento enim gradu ad vindictam sui divina procedit ira Mit langsamem Schritt nämlich schreitet der göttlivhe Zorn zu seiner Strafe [Rache] WH130
Leone fortior fides Die Treue ist stärker als ein Löwe T127
Leonem larva terres Einen Löwen erschreckst du mit einer Maske MY127, N221, WH130
Leones non papillionibus molesti Löwen sind Schmetterlingen nicht lästig K169, N221
Leoni mortuo lepores insultant Den toten Löwen verhöhnen die Hasen HKP
    Vgl. Numquam est fidelis ..
Leonis catulum ne alas Ziehe kein Löwenjunges auf HKP, WH131
Leontina societas leona socio Löwengesellschaft der der Löwenanteil verloren geht. // BN134, F132, K244, MY127, N221 //
Leonum animos prae se ferre Löwenmut vor sich hertragen Leonan kura^gon antaü si porti (demonstre). Lukian // F132
Lepores duos insequens, neutrum capit Zwei Hasen folgend, fängt er keinen HKP
Kiu casas du leporojn, kaptas neniun*
Leporis vitam vixit Das Leben eines Hasen lebt er Leporan vivon vivas li. MY127, N221, WH131
Lepus apparens, infortunatum facit iter Ein erscheinender Hase macht eine Reise unglücklich Aperanta leporo malfeli^cigas via^gonF132
lepus dormiens esse ein schlafender Hase [schüchtern) sein
Lepus leonem trahit aureo laqueo An einem goldenen Strick zieht (selbst) ein [der] Hase einen [den] Löwen F133,153; // F260
Lepus tute es, pulpamenum quaeris Du selbst bist Hase, suchst (aber) nach Wildbret Donarus, Ter. // F260, K169, LE865, MG513, N222
Leti mille repente viae Plötzlich (führen) tausend Wege zum Tod. K169
Letum non omnia finit Der Tod beendet nicht alles K169
Letum sibi parere manu Sich den Tod mit der (eigenen) Hand gebenLE864
Leva (ergz. manus) eius sub capite meo et dextera illius amplexabitur me Seine Linke (liegt) unter meinem Kopf und seine Rechte wird
    mich herzen
Hld8,3
Levant et carmina curas Auch Lieder beheben Sorgen HKP
Die alphanumerischen Zeichen am Ende der Eintragungen (F123, LE810, HK, E ...) verweisen auf andere Sammlungen
    lateinischer Redewendungen oder ähnliche Sekundärquellen. Autoren siehe Primärquellen
.
Leve aes alienum debitorem facit, grave inimicum Kleine Schulden machen einen Schuldner, große einen Feind GD49
Leve est miserias ferre, perferre est grave Leicht ist es, Unglück zu (er)tragen, es zu überstehen [durchzustehen] ist
    schwer
Sen. // K170
Leve fit, quod bene fertur, onus Leicht wird die Last, die gut getragen wird Ov. // HH137,KW22, S70
Levemus corda nostra cum manibus ad Dominum in caelos Lasst uns unsere Herzen aufheben mit den Händen zu dem Herrn im Himmel
    Lam3,41 // U72
Leves homines futuri sunt improvisi Leichtfertige Menschen sind unvorsichtig hinsichtlich der Zukunft Tac. // MY128, N222, WH131
Levi brachio agere Auf die leichte Schulter nehmen LE865
Levi defungi poena mit leichter Strafe davonkommen Esti nur malgrave punita. Liv. // C56, K170, LE865, N222
Levior cortice Leichter als Kork nennt Lydia ihren Horaz Hor.Ode3,9.22 // LE864
Levior est rerum quam temporis iactura Geringfügiger ist der Verlust von Dingen als (der) von Zeit Spruch auf Sonnenuhren
Levis adhuc puer est, levis autem sermo puellae Leichtsinnig ist noch der Knabe, leichtfertig auch die Rede des Mädchens MY128
Levis est Fortuna: cito reposcit, quod dedit Wankelmütig ist (die Glücksgöttin) Fortuna, schnell fordert sie zurück,
    was sie gegeben hat
Movi^gema [^Sanceli^ga] estas fortuno: rapide ^gi repostulas donita^jon Publ.295 // S8
Levis est labor omnis amanti Leicht ist jede Mühe dem Liebhaber LE393
Levis est nec illum tangit gloriae decus Er ist leichtsinnig und ihn berührt nicht der Schmuck des Ruhmes
Levis notae macula adsperg mit einer leichten Rüge davonkommen CJ // K170, N222
Levis sit tibi terra >> Sit terra ...
Levissimus quisque futuri improvidus spe vana tumens Jeder sehr Leichtsinnige, unbekümmert um die Zukunft, ist von eitler
    Hoffnung geschwollen
Tacit. // K170
Leviter agit Er handelt leichtsinnig LE864
Leviter malo perstringi Leicht vom Unheil gestreift werden Sen. // K170
Lex cogit neminem ad impossibilia Das Gesetz zwingt niemanden zu Unmöglichem K170, N223 // Vgl. Impossibilium nulla ...
Levius laedit, quicquid praevidimus ante Leichter verletzt, was wir vorhergesehen habenHKP
Lex dubia non obligat Ein zweifelhaftes Gesetz bindet nicht GD57, VD18,44
Lex dura. sed lex Das Gesetz (ist) hart, aber ein Gesetz N223, MY128, WH132
Lex et regio Gesetz und Land [Ländlich, sittlich]C56, MY128 // Vgl. Cuius regio ...
Lex generalis Allgemeines Gesetz Y898
Lex imperfecta [sive: incompleta] unvollständiges Gesetz<ohne rechliche Folgen bei Übertretung> AS72, LE864, MY128, Y898
Lex in manobus Faustrecht Nach Aeschines // LE864
Lex justo non est posita. Das Gesetz ist nicht für den Gerechten gemacht. Moritz, Landgraf v. Hessen // HH138, ML85
Lex lata est Das Gesetz ist angenommen LE854
Lex loci WE1256
Lex mihi ars Die Kunst ist mir Gesetz AS72, D46, GD31, Y898
Lex mihi Mars Mein Gesetz ist Mars [der Krieg] MY128
Lex neminem cogit ad impossibilia Das Gesetz zwingt keinen zu Unmöglichem MY128, WH132
Lex non promulgata non est rata [non obligat].Ein nicht veröffentlichtes Gesetz ist ohne Rechtskraft [verpflichtet nicht]CJ // HE549, K170,
    N223, VD16,18,44;
Lex non scripta Ein ungeschriebenes Gesetz HH138, LE864
Lex obsoleta Ein veraltetes Gesetz HH138
Lex posterior derogat priori Das spätere Gesetz hebt ein früheres auf K170, N223
Lex prospicit, non respicit Das Gesetz blickt voraus, nicht zurück {Ein neues Gesetz gilt nicht rückwirkend} // K170, MY128, N223
Lex regit, arma tuentur Das Gesetz regiert, das Schwert schützt
Lex (non) scripta Ein (un)geschriebenes Gesetz MY128, WE1256
Lex specialis derogat generali Das besondere Gesetz geht dem allgemeinen vor Y898
Lex talionis Gesetz der Wiedervergeltung eines Körperschadens HH138, WE1256
Lex terrae Das Gesetz des Landes MY128
Lex tertia Drittes Newtonsches Axiom, das Wechselwirkungsprinzip. Siehe Actio est reactio
Lex universa est, quae iubet nasci et mori Es ist ein universelles Gesetz, das befiehlt zu gebären und zu sterben [das
    entstehen und vergehen lässt]
Publil.296 // K171, MY129, N223, S96, WIK
Lex vestiaria Gesetzliche Kleiderordnung HH138
Lex videt iratum, iratus legem non videt. Das Gesetz sieht den Erzürnten, der Erzürnte sieht das Gesetz nicht Publil.304

zum Menü der Dicta zur Startseite Varia R.

Li-
Libelli oblatio Einreichung der Klagewschrift HH138
Libenter ambulo Ich gehe gern spazieren
Libenter feras, quod necesse est Trage gern [bereitwillig],, was notwendig istU82
Libenter homines id, quod volunt, credunt Gern glauben die Menschen, was sie gern hätten Caes, // K171, N223, VD43,46
Libenter homines quod volunt, credunt. Gern glauben die Menschen das, was sie wollen.
Liber et audax Frei und kühn HH138
Liber legendum Ein Buch, dass man lesen muss [sollte]Vgl. Legende // LE864
Liber medicina animi. Ein Buch ist Medizin für den Geist. LG6
Liber inops servo divite felicior. Ein armer Freier (ist) glücklicher als ein reicher Sklave. HKP
Liber signatum septem sigillis Ein Buch (bezeichnet) mit sieben Siegeln Offb.5.1
Liber ut factum ipsum, manet, manebit, legeturque semper, tanto magis, quia non statimEin Buch bleibt,
    wie die Tatsache selbst, es wird bleiben und wird immer gelesen werden, desto mehr, weil [wenn] nicht gleich
Plin. // WK31
Liber vitae >>Et qui non est inventus ,,,
Libera fortuna mors est; capit omnia tellus / quae genuit Frei [losgelöst] vom Schicksal ist der Tod; die Erde nimmt alles (zurück),
    was sie hervorgebracht hat
K171
Liberae sunt (nostrae) cogitationes (Unsere) Gedanken sind frei Cic. // C56, K171, Q115, N224, VD34,40;
Liberalium artium magister Magister der Freien Künste C56, MG362, Y898
Libere loqui Frei (heraus) sprechen [Kein Blatt vor den Mund nehmen] C56
Liberi poetae et pictores. Frei (sind) Dichter und Maler. HKP
Liberi vestri in patria potissimum discunt. Eure Kinder lernen in der Heimat am besten. PlinJ
Libero ore loqui Freien Mundes sprechen LE865
Liberorum est parentibus parere Kinder müssen den Eltern gehorchen
Liberorum vel puerorum amantior. quam Gello. Sie hat [begehrt] Kinder oder Knaben lieber als Gello. // Sappho // F133
Libertas Freiheit Wappendevise von San Marino // OS254
Libertas academica akademische Freiheit LE865, Y129
Libertas est potestas faciendi id quod jure licet Freiheit ist das Vermögen das zu tun, was nach dem Recht frei ist Cic. // MY129, N224
Libertas (est) potestas vivendi, ut velis Freiheit ist die Möglichkeit zu leben, wie du willst K171, N224
Libertas et iustitia Freiheit und Gerechtigkeit AS72, D104, LE865, Y898
Libertas fulvo pretiosior auro. Freiheit ist wertvoller als gelbes Gold.HKP
Libertas non venditur auro Freiheit wird nicht für Gold verkauft NJ204 (Münzinschrift)
Libertas res inaestimabilis Freiheit (ist) eine unschätzbare Sache [ein unsch. Gut]ML102
Libertas vitâ carior Freiheit (ist) teurer als das Leben NJ204 (Münzinschrift)
Libertatem, quam peperere maiores, digne studeat servare posteritas. Die Freiheit, die die Vorfahren sich verschafft haben, sollte die
    Nachkommenschaft (ihrer) würdig zu bewahren streben
Hamburger Rathaus // LL154,557; MY129
Libertatis causa Der Freiheit wegen LE865
Liberum arbitrium Freier Wille [Selbstbestimmung] AS72, LE865, MY129
Liberum veto Das freie Einspruchsrecht der Volkstribunen // B335, MY129 Libidinibus se dare [se dedere] Sich den Lüsten hingeben LE865
Libido effrenata effrenatum appetentiam efficit Zügellose Lust erzeugt zügellose Begierde Cic. // K171, MY129, N224
Libido, non iudicium est, quod levitas sapit Des Leichtsinns Einsicht ist Belieben, nicht Bedacht Publil.300
Libri magistri, libri amici Bücher (sind) Lehrer, Bücher (sind) Freunde Cic, Gell.. // U51
Libri muti magistri sunt Bücher sind stumme Lehrer Gell. //LG3 // U51
Libya semper novi aliuid affert [adfert] Libyen bringt immer etwas Neues F232 // Vgl. Semper Africa ...
Licentis armoeum utendorum NL Waffenschein SC82
Licentia docendi Die Erlaubnis zu lehren AS72, Y898
Licentia poetica Dichterische Freiheit Sen. // AS72, B288, C57, D47, G81, HE549, K171, LE865, MY129, N224, O93, U61, VD23,34; Y914
Llicentia vatum Dichterische Freiheit VD23,34; WE1256
Licet enim sine luxuria agere festum diem Man kann nämlich einen Festtag (auch) ohne Schwelgerei begehen GD114
Licet, quod cuique libet, loquatur, credere non est necesse Jeder rede(t), was ihm gefällt; es ist (ja) nicht nötig (ihm) zu glauben U38
Ligna in silvam ferre Holz [Hölzer] in den Wald tragen Hor. // C57, LE865, OP263, Q116, VD59
Ligneis equis insidere In dem hölzernen Pferd sitzen hinterlistig wie die Griechen in Troja Cic. // F133
Lignum curvum numquam rectum Krummes Holz (ist) niemals gerade LG3
Lignum (quod) tortum haud unquam (vidimus) rectum Gedrehtes (krummes) Holz sehen wir nie gerade HKP
Lignum scientiae boni et mali Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen im Paradies // 1.Mose2,9
Lignum vitae Der Baum des Lebens im Paradies // 1.Mose2,9
Lilia non laborant, neque nent Die Lilien arbeiten nicht und spinnen nicht nach Mt6,28 // HH139
Limbus infantium [puerorum] Umgrenzung der Kinder Vorhölle für ungetauft verstorbene Kinder // AS73 , 139, MV108, Y899
Limbus patrum Umgrenzung der Väter Vorhölle für in vorchristlichen Zeit verstorbene Gerechte// AS73,HH139, Y898
Linea dives Reiche Schnur [Perlenschnur] GE II586
Lingua dux pedis.Die Zunge [Sprache] (ist) Führer des Fußes.
Lingua et pectore verum esse Mit Zunge und Herz wahr sein C57
Lingua fuit damno Schädlich war die Zunge (das Ausgesprochene) K171
Lingua haeret metu. Die Zunge bleibt hängen vor Furcht. Ter. // K171, N225, KW18
Lingua mali pars pessima servi Die Zunge ist der schlechteste Teil eines schlechten Sklaven Juv. // K172, N224
Lingua sile! Non est ultra narrabile quicquam Zunge schweig! Weiter ist nichts zu erzählen Ov. // K172, MY130, N224
Lingua. quo vadis Zunge, wohin gehst du Erasm. Adagia 231 // LE86%
Linguam compescere, virtus non minima est Die Zunge zu zähmen, ist nicht die kleinste Tugend MY130, N224
Linquere lumen [lumina] (solis) Das Licht (der Sonne) verlassen = sterben // nach Homer // GE2
Linque severa! Lass den Ernst beiseite! K172, N224
Linquenda tellus et domus et placens ultor Verlassen musst du Erde, Haus und sanfte Gemahlin MY130
Lippis et[X] tonsoribus [X] notum (Selbst) den Triefäugigen [Halbblöden] und Barbieren [d.h.: der Klatschszene] (ist es) bekannt Hor.
    // C57, K172, N226
Lis, caupo, medicus, redigunt nos ad invitas (stationes). Streit, ein Kneipier. ein Arzt bringen uns zu ungewollten (Aufenthalten) HKP
Lis litem generat [parit]Streit erzeugt [gebiert] Streit K172, N226, MY130, WH133
Lis litem parit, noxa noxam. Streit gebiert Streit, Schaden Schaden F133
Lis pendens Eine vor Gericht anhängige Streitsache HH139
Lis sub judice Der Streit (ist) vor dem Richter ( = lis pendens)HH139, T54
Lis verbis minimis interdum maxima crescit Ein Streit aus den geringsten Worten wächst bisweilen zum größten (heran) K172
Lit... s.auch Litt...
Lite pendente Bei schwebendem Verfahren CJ // HH139, K172
Litigando temeritas Streitsucht HH1139
Litigare cum ventis Mit den Winden [d.h. vergeblich] streiten Petron // N226
Litore quot conchae | tot sunt in amore dolores {H} Wieviele Muscheln am Strand, soviel Schmerzen sind in der Liebe Ov. // K172, N226, S22
Litori loqueris WA569
Lit(t)era Pythagorica Y-förmiges Schächerkreuz in der Heraldik OS257
Lit(t)erae Bellerophontis Bellerophontusbrief mit dem Auftrag, den Überbringer zu töten // MY130
Lit(t)erae humaniores Humanwissenschaften // MY130, WH122
Lit(t)erae [Carmina] non dant panem. Schriftstellerei gibt [Lieder geben] kein Brot Mittelalt. Lat. // PP42
Lit(t)erae non erubescunt Buchstaben errröten [Schriftliches errötet] nicht Cic. // BN173, C57, ML186, WH133// Vgl. charta .., epistula ...
Lit(t)era(e) scripta(e) mane(n)t (Ein) geschriebene(r) Buchstabe(n) bleibt [bleiben] C57, MY130, N226, WE1256, WH132
Lit(t)erae thesaurus sunt Bildung ist ein Schatz Petron. // WK31
Lit(t)eraria [Lit(t)erarum] studia adulescentiam alunt, senectatum oblectant Literarische (wissenschattliche) Studien [Bemühungen um Bildung
    ]regen die Jugend an (und) erfreuen das Alter
Cic. // KW31, U46
Lit(t)erarum Humaniorum Doctor Doktor der Literaturwissenschaften in England // Y899
Lit(t)erarum radicae amarae, fructus dulces Die Wurzekb der Bildung sind bitter, die Früchte süß nach Cic. // WK31
Litterarum radices amaras esse [amarae], fructus iucundiores [dulces] Die Wurzeln der Wissenschaft seien bitter, (ihre) Früchte
    (desto) erfreulicher [süß]
Cato // GD19, HE549, Q117 // Vgl.: Doctrina est fructus ...
Litteris et armis Durch Wissenschaft und Waffen ML186
Litteris et artibus In Wissenschaft(en) und Künsten [Den W. und K.]LE865, MY131
Litura tamen exstet Das Ausgestrichene soll man wenigstens sehen Suet. // K173, N226
Litus ama, altum alii teneant Liebe das Ufer, die hohe See mögen andere halten Verg. // K173, MY131, N227
Litus arare den Strand pflügen Ov.// F20, K173, N42 // Vgl.: Non profecturis litora ...
Livor summa petit Der (blasse) Neid strebt nach dem Höchsten Ov. // F133

Lo-
Loca quae nimium grata fuere, cave Meide die Orte, die dir zu lieb gewesen sind Ov. // K173
NEU Locatio operis Anstellungsvertrag HH140
Loci communes Gemeinplätze [hohle Phrasen] D104
Loco citato An der angeführten Stelle AS73, C57, HE549, MY127, LEN227, VV202, WE1256, WH130, Y899. Z10437
Loci communes Gemeinplätze [abgedroschene Redensarten] AS73
Loco laudato An der angeführten Stelle selten // AS73, C57, LE865, Y899, Z10343
Loco sigilli Anstelle des Siegels durch Unterschrift beglaubigt // AS73, C57, HE549, N227, Y899, Z10344
Locum tenens Platzhalter [Leutnant; Statthalter] MY131
Locus a quo Ort, von wo ...AS73, Y899
Locus ad quem Ort, zu dem ...AS73, Y899
Locus amoenus Lieblicher Ort als lit. Topos VV202
Locus classicus Klassische Belegstelle VV202, Y899
Locus communis Gemeinplatz, abgedroschene Redewendung RD138, VV202, Y899
Locus delicti Tatort AS74. T54, Y899
Locus in quo Ort, an weichem HH140, WE1256
Locus minoris resistentiae Ort des geringsten Widerstandes AS74, D36, HE549, MY131, Y899
Locus poenitentiae WE1256
Locus regit actum Der Ort ist maßgeblich für die Rechtshandlung C57
Locus sigilli Die Stelle des Siegels <wo es hingehört> MY131, N227, WE1256
Locus standi Standort [Gesichtspunkt]auch haltbare Stellung HGH140,MY131
Longa dies molli saxa peredit aqua {P}Lange Zeit verzehrt durch weiches Wasser den Fels Tib.1,4,18 // Vgl. Gutta cavat lapidem ...
Longa est vita, si plena est Lang ist ein Leben, das voll [erfüllt] ist LG
Longe absit! Das sei [bleibe] ferne! MY131, N227
Longe aliter catuli olent, longe aliter sues Bei weitem anders riechen Hündchen als Ferkel Plaut. // F134
Longe fugit, qui suos fugit. Weit flieht, wer die Seinen flieht.Varro // F134
Longe inferiorem esse aliquo [aliqui] Weit unter jemandem stehen [Jemandem klar unterlegen sein] C57, D36
Longius aut propius mors sua quemque manet Früher oder später bleibt für jeden der Tod Prop. // K173
Longo, sed proximus intervallo Mit langem Abstand, aber als Nächster Vergil // BA219, BN177, C57, K173, MY131, N227
Longo splendescit in uso bekommt Glanz durch langen Gebrauch ML2398
Longum est [X] iter per praecepta... >> Homines amplius oculis ...,
Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla Lang ist der Weg über Vorschriften, kurz und erfolgreich über Beispiele Sen.
    // C57, VD71
Loquentiae multum, sapientiae parum Des Schwatzens viel, der Weisheit zu wenig [Viel Gerede, wenig Sinn] Gell. //MY132, N228
Loquere, larva Sprich, Fratzengesicht LE866
Loquitur, quidquid in buccam venit Er redet. was ihm in die Backe kommt LE866
Lotis manibus Mit gewaschenen Händen MY132
Loquacitas senilis Senile Schwatzhaftigkeit
Lora dare Die Zügel locker lassen LE866
Loripedem rectus derident[, Aethiopem albus] Den Krummbeinigen lacht der Gerade aus (, den Äthiopier der Weiße) Juv. // F134
Lotiolentus Bettnässer FK166, GD65

Lu-
Lubrici sunt fortunae gressus Schlüpfrig sind die Wege des Glücks MY132
Luce clarius Heller als die Sonne Cic. // HH141
Luce sunt clariora nobis tua consilia omnia Heller als Licht [Lichter als der Tag] sind für uns alle deine Ratschläge Cic. // OT233
Lucem demonstrat umbra Der Schatten zeigt das Licht Sonnenuhrspruch

Lucem tuam da nobis, o Deus Dein Licht gib uns, o Gott! Devise der Glaser-Innung von Newcastle HH141
Lucernam adhibere in meridie. Die Leuchte am Mittag gebrauchen Sen. // F134
Lucernam qui indigent, oleum affundunt. Wer die Leuchte braucht, füllt Öl nach. nach Anaxagoras // F134
Lucidior celerem facit ignis in seds magirum Ein helleres Feuer im Hause macht einen flinken Koch LE342
Lucernam oleo fraudare Die Leuchte (aus Geiz) um das Öl betrügen F135
Lucet; eamus, quo ducit gula Es tagt, lasst uns gehen, wohin die Kehle führt Hor. // K173, MY132, LE866, N228
Lucidior celerem facit ignis in aede magirum Ein helleres Feuer auf dem Herd macht einen (schnellen) gewandten Koch
Lucra participare Am Gewinn beteiligt sein LE866
Lucri bonus (est) odor (ex re qualibet) Gut (ist) der Geruch des Gewinnes (woher dieser auch stamme) Juv. // BA265, C57, GD49, K174, N228
Lucri caus(s)a Des Gewinnes wegen MY132
Lucrum gaudium. Profit ist Freude PI37
Lucrum sine damno alterius fieri non potest Ein Gewinn kann ohne Schaden für einen anderen
    nicht gemacht werden.
Publil.297
Luctor, non mergor Ich ringe, werde (aber) nicht untergehen HH141
Lucus a non lucendo Der Wald [Hain] heißt lucus, weil es nicht hell darin ist {lucet}. Quntill. // AS74, B291, C57, HH141, K174, LE866, MY132,
    N228, T55, VV98, WE1256, Y899
Ludendum licite, talos abbate ferente Ihr dürft spielen, wenn der Abt würfelt K174, MY132, N229
Ludi paganorum Spiele der Heiden MY132
Ludibrio habere (aliquem) (jemanden) zum Gespött machen Ter. // C58, K174, MY132, N229
Ludit in humanis divina potentia rebus In menschlichen Dingen spielt göttliche Macht Ov. // K174, MY132, N228, VD7,49 , N228, VD7,49 L
Ludo aetatis frui '''Die Freuden der Jugend genießen''' LE866
Ludo et epulis deditus Dem Spiel und dem Schmausen hingegeben
Ludo sive ioco vir verum fert aliquando Im Spiei und im Scherz sagt ein Mann manchmal die Wahrheit WH136
Ludos aliquem dimittere pessimos '''Jmd. mit langer Nase abziehen lassen''' C58
Ludunt formosae, casta est, quam nemo rogavit Die Schönen verlustieren sich. Keusch ist, die niemand fragte Ov. // K174
Ludus ad iudices Das Spiel "zu den Richtern" Kinderspiel wie Räuber und Gendarm bei Livius // GD145, GE II 638
Lumen in coelo Licht am Himmel HH131
Lumen mundi Das Licht der Welt Mt5,14 // B29, GD47, MY132
Lumen naturale Das natürliche Licht (der Vernunft) Y899
Lumen soli mutuum das [mutuas]Leihweise gibst du der Sonne Licht [erklärst, was klar ist] MY132, WA569, WH136
Luna fallax Der Mond (ist) täuschend [täuscht] N229
Luna incidens in umbram terae deficit Wenn der Mond in den Schatten der Erde tritt, schwindet er LE424
Luna maior videtur quam stellae neque est Der Mond scheint größer (zu sein) als die Sterne und ist es nicht LE424
Luna tuta a lupis Der Mond ist vor Wölfen sicher [kümmert sich nicht um Wölfe] WH136
Lupi alas quaeris Fr129, WA569
Lupo agnum eripere Dem Wolf das Lamm entreißen Plaut. // F135, K174, N135, WH136
Lupo ovem commisisti Dem Wolf hast du ein Schaf anvertraut Ter. // G56, K174, LE866
Lupos apud oves custodes relinquere Die Wölfe bei den Schafen als Wächter zurücklassen Plaut. // G56, LE866, WH136
Lupum auribus [X] tenere Einen Wolf an den Ohren halten Suet. // C58, F136, MY133, N229, WH136
Lupum sub ovis pelle celare Den Wolf unter dem Schafsfell verbergen Laktanz // K175, N230 // Vgl. Attendite a falsis ...
Lupus circa puteum saltat Der Wolf tanzt um den Brunnen IS, LE866
Lupus est [X] homo homini Wolf ist der Mensch dem Menschen Plaut. // S16, WH136
Lupus et meretrix non facile domantur Ein Wolf und eine Dirne sind nicht leicht zu zähmen [bessern] Wander // U64
Lupus in fabula (Wie) der Wolf in der Fabel, der erscheint, wenn von ihm die Rede ist // Ter.; Cic. // AS74, B268, BR17, C58, F136, G57,
    HE550, K175, LE866, LG7, MY133, N230, Q118, T128, VV99, WH136, Y899
Lupus in pelle ovis Ein Wolf in der Haut eines Schafes F238
Lupus non curat numerum ovium Der Wolf kümmert sich nicht um die Zahl der gefressenen Schafe Auch übertragen im Sinne von Mozarts
    Registerarie
// SC56
Lupus pilum mutat, non mentem Der Wolf wechselt das Fell, nicht die Gesinnung
Lupus non curat numerum (ovium) Der Wolf kümmert sich nicht um die Zahl (der Schafe) {frisst auch die gezählten} // Verg.// C58,
    K175, MY133, N230
Lupus oves etiam numeratos devorat Der Wolf verschlingt auch gezählte Schafe WH136
Lupus pilum mutat, non mentem Ein Wolf wechselt das Fell, aber nicht die Absicht C58, MY133, N230, T128, WH136
Lupus ultro fugiat oves Ein Wolf möge von sich aus Schafe fliehen Unmögliches soll geschehen LE866
Lurcho Wüstling FK166
Luscus caeco praefertor, sic undique fertur '''Der Einäugige wird dem Blinden vorgezogen, so sagt man überall''' WH136
Lusimus per omnes dies forumque qleqtorum calfecimus Wir spielten an allen Tagen und hielten das Spielbrett warm Aug,
Lussor varius Joker beim Kartenspiel SC82
Lustro Sumpfhuhn [Bordelline] Schimpfwort FK166
Lustrum <ein Zeitraum von fünf Jahren> WH136
Lusus finem[X] habet Das Spiel ist zu Ende [aus] Ov. // LE866, SC23
Lusus ingenii Spiel des Geistes [Denkspiel] MY133, WH136
Lusus naturae Ein Naturspiel HH141MY133, WH136
Luto lutulentior Schmutziger als Schmutz Plaut. // F136
Lutum lutum purgare Dreck mit Dreck beseitigen LE866
Lux adventat Das Licht kommt an [der Tag [der Morgen] bricht an] LE866
Lux albescit Der Tag graut LE66
Lux appetit Das Licht [Der Tag] bricht an MG55, LE866
Lux crescit Das Licht nimmt zu nach der Wintersonnenwende // LE866
Lux doctrinarum Leuchte der Wissenschaft // nach Plin. // HE550
Lux et dux Licht und Führer MY133
Lux et veritas Licht und Wahrheit Motto der Yale Universität T128
Lux iam appropinquat Das Licht naht [der Tag [der Morgen] bricht an] LE866
Lux in tenebris Licht in der Finsternis <Wappendevise des ehem. brit. Protektorats Njassaland {heute Malawi}> // HH141, MY133, OS261
Lux mea est Dominus Mein Licht ist der Herr
Lux mundi Das Licht der Welt Mt5,14, K175
Lux mundi iustitia Gerechtigkeit (ist) das Licht der Welt ML206
Lux omnia quae terribiliora nox fecerat, minuit Das Licht hat alles Schrecklichere vrermindert, das die Nacht gemacht hatte
    LE426
Lux oritur Das Licht [der Tag][der Morgen] bricht an LE866
Lux, veritas, iustitia Licht, Wahrheit (und) Gerechtigkeit
Luxum et otium cupiebant, disciplinam et laborem aspernabantur Sie begehren Wohlleben und Muße;, Zucht und Mühe verschmähen sie
    LE392
Luxuria diffluere In Saus und Braus leben LE862
Luxuriae desunt multa, avyaritiae omnia Dem Genussssleben fehlt viel, dem Geiz alles LE426
Luxuriae quidquid dederis, perfluet Alles, was du den Ausschweifungen hingabst, wird verloren sein. nach Phaedr. // K175
Luxuriant animi rebus plerumque secundis Im Glück werden die Gemüter meist übermütig Ov. // K175, VD58

Ly-
Lynceum esse luchsäugig sein [Augen wie ein Luchs haben] C58, LE867
Lyrae, lyrae, gerrae, germanae Geleier, Geleier, Possen [Lappalien], Schwestern(geschwätz) Plaut. // F136
Lysistrati divitias habes Du hast den Reichtum des Lysistratos wohl spöttissh, ironidsch, denn L. wude in Komödien des Aristophanes oals arm (und feige) verspottet


zum Menü der Dicta zur Startseite Varia R.

perge weiter >>